Toogle Left
Vier Jugendorchester haben dem Publikum ein paar schöne Stunden bereitet. Motto des Abends war der Satz von Aristoteles: „Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten.“
Seit neun Jahren findet das mittlerweile traditionelle Gemeinschaftskonzert der Jugendorchester statt – diesmal in die Westmünsterlandhalle in Heiden. Dabei waren die Musikkapelle Südlohn unter der Leitung von Daniel Bengfort, die Raesfelder Burgmusikanten unter der Leitung von Ulli Meyering, der Musikverein Velen unter der Leitung von Markus Wellermann und die Musikkapelle Heiden unter der Leitung von Ralf Schmittkamp. Veranstalter war der Förderverein der Musikkapelle Heiden.


Jochen Sniers, Vorsitzender des Fördervereins der Musikkapelle Heiden, begründete diese Veranstaltung so: „Um den Horizont ein wenig zu erweitern. Dass die Musiker mal hören, was in benachbarten Gemeinden unter gleichen Voraussetzungen so geschieht, dass man sich mal Anregungen holen kann. Und auch mal hören kann, wie man selbst dasteht.“ Im Grunde sollten sich die Musiker austauschen und Kontakte knüpfen können.

Weit mehr als 150 Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 22 Jahren zeigten ihr Können. Zu Beginn marschierten alle ein, und jede Musikkapelle platzierte sich unter der Fahne ihres Orts.

Anna Lensen und Alexander Pütter moderierten. Die Orchester spielten im Wechsel jeweils ein Stück – eine Auswahl aus Filmmusik, Musical, Rock- und Pop-Stücken und vieles mehr.

Zahlreiche Freunde, Verwandte und musikinteressierte Zuschauer waren gekommen, um sich selbst ein Bild von den Formationen zu machen. Alle waren begeistert von dem hervorragenden Spiel der jungen Musiker. Deshalb ernteten alle Orchester großen Applaus.
(Text Quelle: Borkener Zeitung )

Wer ist online

Aktuell sind 491 Gäste und keine Mitglieder online